Manuelle Lymphdrainage entstaut Ödeme oder Schwellungen

Ödeme sind Stauungen von Lymphflüssigkeit oder Wasser im Gewebe.

Bei einem Lymphödem tritt mehr Flüssigkeit ins Gewebe ein, als über die Lymphbahnen abfliesst. So entsteht eine Stauung und das Gewebe schwillt an.

Mit manueller Lymphdrainage werden Ödeme und Schwellungen entstaut.

 

 

Ödeme verursachen oft sichtbare Schwellungen und können sehr schmerzhaft sein. Eine der häufig auftretenden regionalen Ödem-Arten sind Lymphödeme in Armen und Beinen. Ursachen können Blutergüsse, Schwellungen aufgrund von Verletzungen, Kopfschmerzen, Migräne, rheumatische Erkrankungen, Allergien, Bewegungsmangel sowie traumatischer oder postoperativer Natur sein. Auch Menschen mit Stoffwechselstörungen klagen häufig über Wassereinlagerungen.

Die wirksamste Therapie gegen Lymphödeme ist die manuelle Lymphdrainage. Dabei wird die Flüssigkeit durch die spezialisierte Fachkraft mit spezieller Fingertechnik aus dem Gewebe gefördert. Damit sollen sich die Hautveränderung zurückbilden, die Schwellung abklingen und die betroffenen Bereiche wieder beweglicher werden. Dies wird erreicht, indem das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebewasser und der Leistungsfähigkeit des Lymphgefässsystems wiederhergestellt wird. Gleichzeitig werden bei der Behandlung Immunsystem und Abwehrsystem des Patienten angeregt.

Die manuelle Lymphdrainage ist feinste, manuelle Therapie, welche dem Kunden Linderung verschafft.

Lassen Sie Ihre Schmerzen durch eine manuelle Lymphdrainage bei der Gesundheitspraxis-Vital in Engelburg, St. Gallen, lindern!